Februar 4

One Pot Gnocchi

Zutaten (2 Pers.)

 

200 g Ricotta
200 g Kirschtomaten
4–6 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
getrocknete italienische Kräuter
(z. B. Oregano, Rosmarin, Thymian)
300 g Gnocchi (Kühlregal)
ein paar Basilikumblätter

 

Zubereitung:

 


Lege den Ricotta möglichst im Ganzen in eine Auflaufform, wasche die Kirschtomaten und verteile sie drumherum. Beträufle alles mit 3–4 EL Olivenöl und würze kräftig mit Salz, Pfeffer und Kräutern. Dann schiebst du die Form für etwa 25 Minuten in den Backofen. Erwärme in einer Pfanne 1–2 EL Olivenöl und brate die Gnocchi darin bei mittlerer Hitze schön goldbraun und knusprig an. Nimm die Auflaufform aus dem Ofen, zerdrücke den Käse und gib die Gnocchi sowie reichlich frischen Basilikum hinzu. Dann vermischst du alles gründlich, bis du eine herrlich cremige, tomatige Masse hast. Mamma mia – das schmeckt sooo lecker!

 

Februar 2

One-Pot-Schinken-Käse-Farfalle

Zutaten (2 Pers.)

 

300 g Pasta (z. B. Farfalle)
100 g Kochschinken
150 g Erbsen (frisch oder TK)
250 g Sahne (z. B. CremeƼne)
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

Gib die Farfalle in eine Auflaufform und gieß so viel Wasser dazu, dass die Pasta bedeckt ist. Schneide den Kochschinken in Würfel und gib ihn mit den Erbsen zu der Pasta in die Form. Für die Sauce verrührst du in einer kleinen Schüssel Sahne und Tomatenmark und würzt mit Salz und Pfeffer. Dann verteilst du sie gleichmäßig in der Form. Zum Schluss backst du die One-Pot-Farfalle 30 Minuten im Ofen, und dann ist dieses schnelle Feierabendgericht auch schon fertig.

Februar 2

Leckere Wodka Pasta

Zutaten (2Pers.)

200 g Pasta
2 EL Olivenöl
1 kleine Schalotte
ein Schuss Wodka
2 TL Tomatenmark
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
Stück Butter
40g Parmesan
150 ml Kochsahne

Zubereitung:

Koche die Pasta nach Packungsangabe. Wichtig: Fange beim Abgießen etwas Pastawasser auf, das du in einer Schüssel oder einem separaten Topf zur Seite stellst. Während die Pasta kocht, schälst du die Schalotte und die Knoblauchzehen und schneidest alles in kleine Würfel. Erhitze anschließend das Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze und brate Schalotte und Knoblauch an, bis die Schalotte glasig ist. Der Knoblauch darf nicht braun werden! Auch das Tomatenmark kommt jetzt dazu. Rühre gut um, gib dann den Wodka hinzu und lass alles kurz aufkochen. Gieß die Sahne in die Pfanne, würze mit Zucker, Salz und Pfeffer, rühre wieder um und lass die Sauce ein wenig einkochen. Die fertige Pasta kannst du dann abgießen. Mische die Pasta direkt unter die Sauce zusammen mit der Butter, damit die Sauce schön cremig wird. Gib etwas Pastawasser hinzu, bis das Gericht die Konsistenz hat, die du gerne magst. Zum Schluss reibst du reichlich Parmesan drüber – und fertig.

 

Februar 1

Gefüllte Süßkartoffeln

Zutaten (2Pers.)

2 Süßkartoffeln
1 kleine Dose Mais
1 kleine Dose Kidneybohnen
Gewürze nach Wahl
120 ml leichte Sahne
1 Becher Joghurt
Schnittlauch
Olivenöl
2 El Tomatenmark

Zubereitung:

Wir stechen zuerst die Kartoffeln mit der Gabel ein und geben Olivenöl und Salz darüber. Das kommt nun für ca. eine Stunde bei 180° Umluft in den Ofen. Für die Füllung einfach das Gemüse mit Tomatenmark, der leichten Sahne, Olivenöl und den Gewürzen in die Pfanne geben. Das ganze köcheln lassen und gut vermischen. Wenn die Kartoffeln schön weich gekocht sind Aufschneiden und befüllen. Ich habe noch etwas Joghurt rein gegeben, Avocado und Schnittlauch.

Februar 1

One Pot Pasta mit Lachs und Spinat

Zutaten (2Pers.)

200 g Spaghetti
200 g Lachs
250g Feta
150 g Blattspinat
1 Zitrone
150ml cremefine
etwa 15 Kirschtomaten
Olivenöl
Salz

Zubereitung:

Nehmt euch eine Auflaufform. Legt den Feta in die Mitte, den Lachs, den Spinat hinein und legt Zitronenscheiben auf den Lachs und beträufelt alles etwas mit Zitronensaft. Kocht nebenbei die Spaghetti. Die Auflaufform bei 180 Grad für ca. 25 Min. in den Ofen. Dann die Auflaufform raus holen, Spaghetti dazu und alles vermengen.

Februar 1

One Pot Feta Kartoffel Auflauf

Zutaten (2 Pers.)

250g Feta
500g Kartoffeln
2 El Olivenöl
Zitronensaft
Gewürze nach Wahl
150 ml Milch
2 Zweige Rosmarin
100 g geriebener Käse

Zubereitung:

In die Mitte der Auflaufform den Feta legen. Rundherum die in Viertel geschnittenen Kartoffeln legen (die Schale kann ruhig dran bleiben). Mit Olivenöl, eine gepresste Zitrone bzw. Zitronensaft und Gewürze nach Wahl, die Milch sowie den Rosmarin geben.

Das Ganze kommt nun für 35 Minuten bei 200 grad in den Backofen geben. Anschließend den Rosmarin entfernen und den Feta zerkleinern. Zum Schluss noch etwas Käse darüber und vermischen und genießen.

Februar 1

Mega leckeres Lachs Boot

Zutaten (2Pers.)

250 gr. Lachs
1250 gr. Pilze
1/2 Zucchini
2 EL Olivenöl
3 Frühlingszwiebeln
2 Limetten

Für das Dressing:

1/4 Tasse Olivenöl
1 Knoblauchzehen
13 Löffel Honig
11 TL Dijon Senf
1Salz/Pfeffer

Ausserdem :
⁃ Backpapier
⁃ Kordel

Zubereitung:

Faltet das Backpapier in der Längsrichtung und bindet die Enden zu, um sie dann in der Mitte zu einer Bootsform zu öffnen. Legt jetzt das Gemüse und den Lachs in das Boot und gebt etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer drüber. Für das Dressing alle Zutaten vermischen und großzügig drübergießen, zwei Limettenscheiben drauf legen und für 25 Minuten bei 180 Grad in den Ofen

Oktober 31

Wirsingroulade mit Tomaten-Kräuter-Schmand

Zutaten (4-6 Pers.)

Für die Wirsingroulade

9 Blätter Wirsing
100 g Zwiebel
2 EL Butter
3 Scheiben Toastbrot (75 g)
800 g gemischtes Hackfleisch (Rind + Schwein)
1 Ei
1 TL Salz + mehr zum Abschmecken
0,5 TL Pfeffer aus der Mühle + mehr zum Abschmecken

Für den Tomaten-Kräuter-Schmand

300 g Kirschtomaten
1 Zwiebel
1 Prise Zucker
1 Prise Salz + mehr zum Abschmecken
100 ml Weißwein
150 ml Gemüsebrühe
2,5 EL Schmand oder Crème fraîche
1 Prise Pfeffer aus der Mühle
2 EL fein geschnittene glatte Petersilie
2 EL feine Schnittlauchröllchen

Zubereitung:

Zubereitung

Für die Roulade die Wirsingblätter in kochendem Salzwasser etwa 1 Minute blanchieren. Die weichen Blätter herausheben, sofort in Eiswasser abschrecken und auf einem Küchentuch trockenlegen. Den harten mittleren Strunk im unteren Viertel keilförmig herausschneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Die Pfanne vom Herd ziehen. Das Toastbrot entrinden und fein würfeln. Hackfleisch, Toast- und Zwiebelwürfel, Ei, 1 TL Salz und ½ TL Pfeffer in einer Schüssel verkneten. Auf 3 Streifen Frischhaltefolie jeweils 3 Wirsingblätter leicht überlappend auslegen und jeweils ein Drittel der Hackfleischmasse mittig darauf zu einer länglichen Rolle formen. Die seitlichen Ränder zur Mitte hin einschlagen, dann den Wirsing samt Füllung mithilfe der Frischhaltefolie zu festen Rouladen aufrollen. Die seitlichen Enden der Frischhaltefolie verknoten und die Rouladen zusätzlich in je 1 Streifen Alufolie einwickeln, dabei die seitlichen Enden verdrehen. In einem weiten Topf reichlich Wasser aufkochen und die Rouladen darin je nach Dicke bei niedriger Hitze 30–40 Minuten ziehen lassen. Inzwischen für den Tomaten-Kräuter-Schmand die Tomaten waschen und halbieren. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Rouladen aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und aus den Folien wickeln. Die übrige Butter in einer großen Pfanne erhitzen und die Rouladen darin rundherum anbraten. Die Rouladen herausheben und warmhalten. Für den Tomaten-Kräuter-Schmand die Zwiebelwürfel in der Pfanne bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Die Tomatenhälften dazugeben und 1–2 Minuten mitbraten, dabei mit je 1 Prise Zucker und Salz würzen. Mit dem Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit leicht einkochen. Die Gemüsebrühe angießen und den Schmand einrühren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann Petersilie und Schnittlauch unterheben. Die Rouladen in Portionsstücke schneiden, auf Teller verteilen und mit dem Tomaten-Kräuter-Schmand begossen servieren.

Oktober 24

Hähnchenschenkel im Gemüsebett

Zutaten:(2 Pers.)

Gemüse:
1 Knoblauchzehe
1 Zucchini
3 Möhren
1 Paprika
50 g Cherrytomaten
200 g Champignons
1 rote Zwiebel
100 g Fetakäse
1-2 Rosmarinzweige

Marinade:

2 El Olivenöl
1/2 TL Hähnchengewürzsalz
1/2 TL Pfeffer
Geflügel
2 Hähnchenschenkel
Hähnchengewürzsalz

Zubereitung:

Hähnchenschenkel waschen und trocken tupfen. Knoblauchzehe schälen und das Hähnchenfleisch und die Auflaufform damit einreiben. Dann den Knoblauch in kleine Scheiben schneiden und auf dem Boden der Aufflaufform verteilen. Zucchini, Möhren und Paprika in kleine Stücke schneiden, Cherrytomaten halbieren, Champignons vierteln. Die Zwiebel in Ringe schneiden und den Feta würfeln. Alle Zutaten mit dem Rosmarin in die Aufflaufform geben. Für die Marinade das Öl mit den Gewürzen vermengen und die Hälfte der Marinade an das Gemüse geben und verteilen. Nun die Hähnchenschenkel auf das Gemüse legen, Marinade auf dem Fleisch verteilen und mit dem Hähnchenwürzsalz bestreuen. Bei 160° für 1 Stunde im Ofen garen.

Oktober 18

Blumenkohl-Nudelauflauf

Zutaten (2Pers.)

¼ Blumenkohl
Salz, Pfeffer
Muskat
150 g Spiralnudeln
½ kleines Bund glatte Petersilie
100 g Mozzarella
1 EL Butter
1 EL Mehl
¼ l Milch
1 Ei (Gr. M)
1 ½ EL Semmelbrösel

Zubereitung:

Blumenkohl putzen, waschen, in Röschen teilen. In 2-3 l Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) 12–15 Minuten garen. Spiral­nudeln nach Packungsanweisung mitgaren. Petersilie waschen und hacken. Mozzarella ebenfalls hacken. Butter erhitzen und Mehl darin anschwitzen. Milch einrühren, aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln. Petersilie und Hälfte Käse einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Nudeln und Kohl abgießen, mit der ­Soße mischen, Ei unterrühren. In eine Auflaufform füllen, mit Rest Käse und Semmelbröseln bestreuen. Unterm Backofengrill ca. 10 Minuten überbacken.